Trainingsplatz für Österreichs Sicherheit
FREMDNUTZUNG » Trainingszentrum Luftfahrzeugrettungsdienste

 

Trainingszentrum für Luftfahrzeugrettungsdienste

Trainingszentrum Luftfahrzeugrettung
Trainingszentrum Luftfahrzeugrettung
Trainingszentrum Luftfahrzeugrettung
Trainingszentrum Luftfahrzeugrettung
Trainingszentrum Luftfahrzeugrettung
Trainingszentrum Luftfahrzeugrettung
Trainingszentrum Luftfahrzeugrettung

Das Trainingszentrum für Luftfahrzeugrettungsdienste am Truppenübungsplatz Allentsteig ist nach wie vor das einzige dieser Art in Österreich und wird jährlich von ca. 2.200 Personen zur Aus- und Weiterbildung genutzt. 

Eckdaten:

  • Bauzeit: 2002 bis 2003
  • Gesamtübungsfläche: 1,5 ha
  • 5 Übungsobjekte
  • Schulungsgebäude
  • Steuerstand / Betriebsmittelhaus
  • 80 m³ Rückhaltebecken
  • Sicherheitshydrant
  • Füllhydrant

Übungsobjekte:

  • Draken
  • Helikopter AB 204
  • Brandwand
  • Eurofighter
  • Technische Fläche

Gebäude-Details:

  • Lehrsaal für 30 Personen
  • Umkleideraum (+ Container)
  • Trockencontainer für 38 Einsatzbekleidungen
  • Schuhwaschraum

 

Errichtet wurde das Trainingszentrum für die militärischen Luftfahrzeugrettungsdienste Aigen, Hörsching, Langenlebarn, Wiener Neustadt und Zeltweg, ABC-Abwehrzüge und die Grundlagenabteilung FLFLATS sowie zur Vorbereitung für Auslandseinsätze.

Ebenfalls beübt wird dieses Trainingszentrum durch die Flughafenfeuerwehren Schwechat und Innsbruck sowie die Landesfeuerwehrschulen Ober- und Niederösterreich.

 

Benützung durch zivile Blaulichtorganisationen:

  • Benützungsanfrage schriftlich an TÜPL Kommando Allentsteig,
    Pfarrer Josef Edinger Platz 13, 3804 Allentsteig
  • Inhalt der Anfrage:
    - Name der Organisation und Kontakt
    - Wunschtermin für die Übung
    - Mannschaftsstärke
    - gewünschte Anzahl der Durchgänge
    - Schwerpunkt der Übung
  • Die Nutzungsbewilligung wird vom Militärkommando NÖ erteilt. Die übermittelte Haftungserklärung muss vom Verantwortlichen unterschrieben und an das Militärkommando retourniert werden.
  • Kosten ca. 110 Euro pro Stunde für Betreuungspersonal der Anlage zuzüglich Kosten für Kerosin
  • Pro Durchgang werden ca. 50 Liter Kerosin an einem Übungsobjekt benötigt.

 

Lageplan und Objekte-Grafik als pdf Download:

>> Vorstellung LFZ Trainingszentrum

 

 

Bundesheer, Bundesministerium f�r Landesverteidigung und Sport